Moosacher Anzeiger

Auch die Männerrollen hatten sie in ihrem Kriminalstück um tote Witwen selbst besetzen müssen.

10. Juli 2011  -  Willkommen in Moosach

Wertvolle Jugendarbeit beim Moosacher Brettl: Unter der Leitung von Susi Thullner führten "De Junga Wuidn" im Rahmen der Stadtteilkulturtage den Einakter "Willkommen in Moosach" nach Andreas Kroll auf.

Wachtmeister Görgen wird in dem Stück nach Moosach strafversetzt. Ein dunkles Geheimnis schwebt über dem Stadtteil: Warum gibt es hier so viele Witwen?. Die Lösung des Falles wurde mit Witz und Esprit von fünf weiblichen Jungschauspielern im Alter von 13 bis 16 Jahren dargestellt.

Die Spielfreude war zu spüren und die Jugendlichen gingen in ihren Rollen auf. Dies wurde auch vom Publikum mit anhaltendem Applaus honoriert.

Zurück